Wir schützen die personenbezogenen Daten, die wir erfassen, und gewährleisten deren Sicherheit. Der Schutz dieser Daten ist das Herzstück unserer Verpflichtung gegenüber unseren Patienten, medizinischen Fachkräften, Geschäftspartnern, Mitarbeitern und unserem Umfeld.

Sorgfältiger Umgang mit hochsensiblen Informationen

Informationen stellen einen unserer wertvollsten Vermögenswerte dar. Jeder von uns muss im Umgang mit hochsensiblen und vertraulichen Informationen vorsichtig sein und sie schützen, egal ob sie von Biogen selbst oder von Dritten stammen. Auch nach Ende Ihrer Beschäftigung bei unserem Unternehmen besteht diese Verpflichtung fort.

STELLEN SIE FOLGENDES SICHER

  • Verwenden Sie und geben Sie hochsensible und vertrauliche Informationen ausschließlich für legitime Geschäftszwecke weiter
  • Verwenden Sie bei der Verbreitung von Informationen außerhalb des Unternehmens die entsprechenden Vertragsvorlagen oder halten Sie mit der Rechtsabteilung hinsichtlich der zu treffenden Vorkehrungen Rücksprache
  • Kennzeichnen Sie hochsensible und vertrauliche Informationen sachgerecht und geben Sie an, wie sie unter Berücksichtigung einschlägiger Richtlinien gehandhabt, verbreitet und vernichtet werden sollten
  • Speichern Sie und übermitteln Sie Unternehmensinformationen nur über Biogens Informationssysteme oder auf/an genehmigten Datenträgern/Orten
  • Bringen Sie zur Übermittlung vertraulicher Informationen die entsprechenden Sicherheitskontrollen wie Verschlüsselung zur Anwendung
  • Sichern Sie Vermögenswerte des Unternehmens und stellen Sie sicher, dass die entsprechende Autorisierung zur Nutzung von Unternehmenswerten vorliegt.

VERMEIDEN SIE FOLGENDES

  • Gespräche über hochsensible Informationen in Situationen, in denen Dritte mithören könnten – etwa in einem Flugzeug oder Aufzug sowie bei Telefonaten per Mobilfunk
  • Übermittlung hochsensibler Informationen an unbeaufsichtigte Faxgeräte oder Drucker
  • Das Unbeaufsichtigtlassen Ihres Arbeitsplatzes, wenn vertrauliche Informationen eingesehen werden könnten
  • Weitere Infos

    • Wenn Sie weitere Fragen oder Anmerkungen zu hochsensiblen oder vertraulichen Informationen haben, wenden Sie sich bitte an Vertreter der Compliance-, Rechts- oder Personalabteilung vor Ort


    • Globale Richtlinie zur Informationssicherheit
    • Globale Richtlinie zur Datenrisikoklassifizierung

• Globale Richtlinie zu Unterlagen und zum Informationsmanagement

    Eine vollständige Liste aller Richtlinien finden Sie in Synapse

  • Insiderhandel

    Wir dürfen Informationen von Biogen oder Informationen von unseren Geschäftspartnern nicht für persönliche Vorteile nutzen. Gemäß unserer Richtlinie zu Insiderhandel ist es all unseren Geschäftsführern, Führungskräften, Mitarbeitern und Aushilfskräften weltweit sowie deren nächsten Familienangehörigen verboten, auf Basis wesentlicher nicht öffentlicher Informationen mit Wertpapieren zu handeln, relevante Informationen offenzulegen oder mit Dritten zu teilen („Tipps“), die diese dann an der Börse nutzen. Sie dürfen Wertpapiere des Unternehmens nur dann erwerben oder verkaufen, wenn Sie keine wesentlichen nicht öffentlichen Informationen über das Unternehmen besitzen. Darüber hinaus unterliegen bestimmte Mitarbeiter zusätzlichen Handelsbeschränkungen: Sie dürfen nur während bestimmter offener Handelsfenster oder im Rahmen eines sogenannten 10b5(1)-Handelsplans mit Wertpapieren des Unternehmens handeln.



    Wesentliche Informationen sind Informationen, die ein vernünftig handelnder Anleger bei der Entscheidung, Wertpapiere zu kaufen, zu verkaufen oder weiterhin zu halten, als wichtig erachten würde. Einige Beispiele für Informationen, die als wesentlich betrachtet werden können:

    • Bevorstehende oder vorgeschlagene Übernahmen, Verkäufe oder andere umfangreiche Transaktionen


    • Ergebnisse klinischer Studien in der Endphase


    • Bedeutsame Produktentwicklungen oder wichtige Informationen zu Produkten, wie etwa schwerwiegende Produktsicherheitsprobleme
    • Erhalt oder Nichterhalt aufsichtsbehördlicher Zulassungen für Produkte


    • Gewinne oder Finanzergebnisse


    • Bedeutende Gerichtsverfahren oder Patent-bezogene Ereignisse

    Informationen gelten als nicht öffentlich, wenn sie der Öffentlichkeit nicht zuvor via Pressemitteilungen oder SEC-Eingaben bekannt gemacht wurden und auch nicht in anderer Form zugänglich sind. Informationen werden generell als „öffentlich“ betrachtet, wenn sie für mindestens einen Geschäftstag nach ihrer Bekanntmachung der Öffentlichkeit zugänglich waren.

    

Verstöße gegen Gesetze zu Insiderhandel sind schwerwiegend und sehen zivil- und strafrechtliche Bußgelder und Sanktionen vor. Es liegt in Ihrer Verantwortung, weder gegen Gesetze zu Insiderhandel noch unsere Richtlinie zu Insiderhandel zu verstoßen.

    STELLEN SIE FOLGENDES SICHER

    • Kaufen Sie oder verkaufen Sie keine Wertpapiere von Biogen oder anderen Unternehmen, wenn Sie wesentliche nicht öffentliche Informationen zu Biogen oder dem betreffenden anderen Unternehmen besitzen


    • Geben Sie wesentliche nicht öffentliche Informationen nicht an Dritte weiter


    • Beteiligen Sie sich nicht an Leerverkäufen, Puts, Calls, Sicherungsgeschäften, Marginkonten, Verpfändungen oder anderen derivativen, mit Biogen-Wertpapieren zusammenhängenden Transaktionen
    • Handeln Sie nicht während Sperrfristen oder ohne einen 10b5(1)-Handelsplan, wenn Sie Kenntnis davon haben, dass Sie solchen Handelsbeschränkungen unterliegen

    VERMEIDEN SIE FOLGENDES

    • Aufforderungen von Freunden oder Familienmitgliedern zur Weitergabe von Informationen zu Biogen, unseren Kunden oder anderen Unternehmen, mit denen wir Geschäftsbeziehungen unterhalten. Selbst zwanglose Gespräche können als illegales Teilen von Informationen im Sinne des Insiderhandels gewertet werden
  • Weitere Infos

    • Globale Richtlinie zum Insiderhandel

    Eine vollständige Liste aller Richtlinien finden Sie in Synapse

  • Fragen und Antworten

    Frage:

    Mir ist eine wichtige Neuentwicklung in unserem Geschäftsbereich bekannt. Ich vermute, dass sie den Wert der Unternehmensaktien erheblich steigern wird. Mir selbst ist es selbstverständlich untersagt, Aktien zu erwerben. Aber einem Freund kann ich empfehlen, in unser Unternehmen zu investieren, oder?

    Answer:

    Nein, das dürfen Sie nicht tun. Es stimmt, dass Sie im Besitz dieser Informationen nicht berechtigt sind, mit Aktien des Unternehmens zu handeln, da es sich um „wesentliche nicht öffentliche Informationen“ handelt. In Kenntnis derartiger Informationen mit Unternehmensaktien zu handeln, ist Insiderhandel – dies stellt eine Verletzung geltenden Rechts dar. Allerdings ist es Ihnen den Richtlinien des Unternehmens und dem geltenden Recht zufolge ebenso wenig gestattet, anderen auf der Grundlage dieser Informationen Empfehlungen zum Kauf von Unternehmensaktien zu geben. Dies gilt auch dann, wenn Sie die Informationen selbst nicht weitergeben. Ein solches Vorgehen würde als „Tipp geben“ gewertet und könnte sowohl für Sie als auch für Ihren Freund zivil- und strafrechtliche Sanktionen nach sich ziehen.

    Frage:

    Durch meine Arbeit beim Unternehmen habe ich erfahren, dass einer unserer Auftragnehmer eine Partnerschaft mit einem kleinen börsennotierten Unternehmen plant. Mir erscheint der Zeitpunkt günstig für Investitionen in den kleineren Betrieb, bei dem es sich nicht um einen unserer Auftragnehmer handelt. Darf ich das?

    Answer:

    Nein. Sie besitzen „wesentliche nicht öffentliche Informationen“ und dürfen daher nicht mit entsprechenden Aktien handeln. Sofern und sobald die Informationen über die Partnerschaft veröffentlicht werden, dürfen Sie Aktien erwerben, jedoch nicht zu einem früheren Zeitpunkt.

  • Schutz des Unternehmensvermögens

    Jeder von uns ist persönlich dafür verantwortlich, das Unternehmensvermögen zu schützen und sorgsam damit umzugehen. Zum Unternehmensvermögen zählen Finanzmittel, Anlagen, Geräte, Informationssysteme, geistiges Eigentum und vertrauliche Informationen.



    Vom privaten Gebrauch des Unternehmensvermögens wird abgeraten. Alle Informationen, die über unsere Computer- oder Telefonsysteme versandt oder erhalten werden, sind Teil der offiziellen Unternehmensunterlagen. Eine juristische Anordnung kann uns dazu verpflichten, diese Aufzeichnungen vorzulegen. Stellen Sie daher sicher, dass Geschäftsinformationen, die Sie verarbeiten, korrekt, sachdienlich, ethisch einwandfrei und legal sind.

    STELLEN SIE FOLGENDES SICHER

    • Verwenden Sie Eigentum von Biogen nur für legitime Geschäftszwecke
    • Verwenden Sie Geräte oder Informationssysteme von Biogen nicht dazu, Inhalte zu erstellen, zu speichern oder zu versenden, die andere als anstößig empfinden könnten
    • Geben Sie keine Passwörter weiter


    • Verwenden Sie nur ordnungsgemäß lizenzierte Software. Der Einsatz raubkopierter Software ist strikt untersagt


    • Beschränken Sie den privaten Gebrauch des Unternehmensvermögens auf ein Minimum und stellen Sie sicher, dass dies keine negativen Auswirkungen auf die Produktivität und das Arbeitsumfeld hat

    VERMEIDEN SIE FOLGENDES

    • Übermäßiger oder unangemessener Einsatz von Biogen-Ressourcen für private Zwecke
    • Die Weitergabe von Passwörtern
  • Weitere Infos

    • Wenn Sie weitere Fragen oder Anmerkungen zum Schutz der Vermögenswerte von Biogen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Manager, Global IT Security oder an einen Vertreter der Compliance-, Rechts- oder Personalabteilung vor Ort oder die Helpline

    • Globale Richtlinie zu Passwörtern
    • Globale Richtlinie zu Interessenkonflikten und externen Aktivitäten


    • Globale Richtlinie zur Vertragsprüfung
    • Globale Richtlinie zur Informationssicherheit
    • Globale Richtlinie zur mobilen Kommunikation (USA und international)

    • Globale Richtlinie zum Einkauf
    • Globale Genehmigungsrichtlinie
    • Globale Richtlinie zu Reisen und Spesen


    • Globale Richtlinie zur Aufbewahrung von E-Mail-Daten und Daten in elektronischen Kommunikationssystemen

    Eine vollständige Liste aller Richtlinien finden Sie in Synapse

  • Geistiges Eigentum

    Biogens geistiges Eigentum (Intellectual Property, IP) ist ein wichtiges Gut, das geschützt werden muss. Unser geistiges Eigentum umfasst unter anderem:

    • Geschäftsgeheimnisse und Entdeckungen
    • Verfahren, Know-how und Techniken
    • Innovationen und Entwürfe


    • Systeme, Software und Technologie


    • Patente, Warenzeichen und Urheberrechte

    STELLEN SIE FOLGENDES SICHER

    • Informieren Sie die Geschäftsführung umgehend über jegliche Ihrer Erfindungen oder sonstigen geistigen Schöpfungen, die während Ihrer Beschäftigungszeit bei Biogen entstanden sind
    • Kennzeichnen Sie vertrauliche Informationen sachgerecht und geben Sie an, wie sie gehandhabt, verbreitet und vernichtet werden sollten
    • Schützen Sie unser geistiges Eigentum, indem Sie es nur gemeinsam mit befugten Personen benutzen
  • Weitere Infos

    • Wenn Sie weitere Fragen oder Anmerkungen zur IP-Kommunikation haben, wenden Sie sich an Ihren Vorgesetzten oder an die Rechtsabteilung
  • Kommunikation mit der Öffentlichkeit

    Um in der Öffentlichkeit ein einheitliches Unternehmensbild zu wahren, dürfen sich bei Bekanntgaben oder Auskünften nur befugte Personen im Namen des Unternehmens äußern. Beachten Sie bitte, dass unsere Kollegen in den Abteilungen Corporate Affairs und Investor Relations und die Mitglieder der Geschäftsführung die einzigen Unternehmensangehörigen sind, die befugt sind, mit den Medien und Finanzkreisen zu kommunizieren. Wir erwarten von allen Mitarbeitern einen verantwortungsvollen Umgang mit sozialen Netzwerken. Wenn Sie sich in Online-Foren, Blogs oder Bulletin Boards äußern, thematisieren Sie nicht das Unternehmen oder seine Geschäfte. Erwecken Sie nie den Anschein, im Namen von Biogen zu sprechen. Denken Sie gründlich darüber nach, bevor Sie einen Beitrag schreiben. Verschicken Sie keine E-Mails und posten Sie keine vertraulichen Informationen oder Materialien, die den guten Ruf des Unternehmens aufs Spiel setzen könnten.

    STELLEN SIE FOLGENDES SICHER

    • Sprechen Sie nie öffentlich über unternehmensbezogene Themen, ohne zuvor die Berechtigung von Corporate Affairs oder Investor Relations einzuholen. Die Themen müssen anschließend geprüft und genehmigt werden. Der Redner muss eine angemessene Schulung erhalten


    • Verweisen Sie bei Anfragen zu unseren Aktivitäten, Umsätzen, Finanzergebnissen oder Strategieplänen an Corporate Affairs oder Investor Relations


    • Holen Sie die Genehmigung von Corporate Affairs ein, bevor Sie Informationen verbreiten, die sich an eine große Mitarbeiterzahl richten

    VERMEIDEN SIE FOLGENDES

    • Andeutungen in Ihrer privaten Kommunikation, die den Eindruck erwecken, dass Sie für das Unternehmen sprechen
    • Gebrauch von Position oder Unternehmenszugehörigkeit außerhalb Ihrer Arbeitszeit – z. B. bei nicht vom Unternehmen gesponserter karitativer oder gemeinnütziger Arbeit –, ohne klarzustellen, dass Sie nicht das Unternehmen vertreten
  • Weitere Infos

    • Globale Richtlinie zu Social Media

    • Wenn Sie weitere Fragen oder Anmerkungen zur Kommunikation mit der Öffentlichkeit haben, wenden Sie sich an Ihren Vorgesetzten oder an Corporate Affairs

    Eine vollständige Liste aller Richtlinien finden Sie in Synapse