Erfahren Sie, wie jeder einzelne Biogen-Mitarbeiter unsere Werte im Tagesgeschäft anwenden und unserem Bekenntnis zu höchsten ethischen Standards gerecht werden kann.

Patienten haben oberste Priorität

Wir behandeln Patienten mit Respekt. Wir setzen uns dafür ein, ihre Bedürfnisse zu verstehen und ihnen gerecht zu werden. Wir informieren wahrheitsgemäß über unsere Produkte und Leistungen und sichern nichts zu, was wir nicht erfüllen können. Kurzum: Unser Ziel ist es, Patienten so zu behandeln, wie sie behandelt werden möchten.

STELLEN SIE FOLGENDES SICHER

  • Pflegen Sie mit Patienten nur in Situationen Umgang, in denen dies nach den Richtlinien des Unternehmens sowie örtlichen Regelungen und Vorschriften zulässig ist


  • Verhalten Sie sich gegenüber allen Patienten fair und aufrichtig
  • Zeigen Sie sich offen für Bitten und Fragen von Patienten und Kunden


  • Machen Sie nur Versprechen, die Sie halten können, und halten Sie Ihre Versprechen
  • Zeigen Sie Respekt für die Beziehung zwischen Arzt und Patient
  • Respektieren Sie die Vertraulichkeit der Gesundheitsinformationen von Patiente

VERMEIDEN SIE FOLGENDES

  • Einflussnahme durch Kollegen oder Vorgesetzte, um Abstriche bei Sicherheit, Qualität oder Standards in Kauf zu nehmen
  • Die Tendenz, anderen anstatt der Wahrheit das zu sagen, was sie hören wollen
  • Absichtlich oder unabsichtlich gegebener medizinischer Rat

Umgang mit Patienten- und Patientenorganisationen

Im Rahmen von Biogens Engagement für eine optimale Patientenversorgung und nachhaltige Gesundheitsversorgungssysteme weltweit ist uns bewusst, wie wichtig es ist, die Bedürfnisse des Patientenkreises zu verstehen, den wir betreuen. Beim Umgang mit Patientenrechtsorganisationen bemühen wir uns um ein Verhältnis, das auf gegenseitigem Respekt und Transparenz basiert. Im Kern dieser Bemühungen stehen unser Vorsatz, das Mitspracherecht der durch diese Gruppen repräsentierten Patienten zu gewährleisten, die Pflege eines transparenten Umgangs und das kooperative Arbeiten zum Nutzen der Patienten.

STELLEN SIE FOLGENDES SICHER

  • Stellen Sie sicher, dass all unsere Kommunikation mit Patientenorganisationen aufklärender Natur und zutreffend sind und geltende Unternehmensrichtlinien und rechtliche und behördliche Standards erfüllen
  • Strukturieren Sie jeglichen Kontakt derart, dass die Unabhängigkeit der Patientenorganisationen gewahrt bleibt
  • Haben Sie Unterlagen parat, die Natur und Zweck jeglicher unterstützender Leistungen darlegen


  • Fordern Sie nicht, dass wir die einzigen Sponsoren der Patientenorganisation oder eines ihrer Programme sind

VERMEIDEN SIE FOLGENDES

  • Anfragen, der einzige Sponsor der Organisation zu sein


  • Unklare Erwartungen und Uneindeutigkeit hinsichtlich der Natur oder des Zwecks eines Engagements


  • Anfragen, deren Stattgeben eine Beeinträchtigung der Transparenz mit sich bringen würde
  • Weitere Infos

    • Ressourcen zum Thema Patienten sind auf Biogens externer Website zu finden
    • Richtlinie über Beihilfen, Spenden und Sponsorenschaften
    • Globale Richtlinie zum Patientenkontakt

    Eine vollständige Liste aller Richtlinien finden Sie in Synapse

  • Schutz von Patientendaten

    Patientendaten gelten als sensible Daten. Sie werden durch regionale, nationale sowie bundesstaatliche und staatliche Datenschutzgesetze und -vorschriften in allen Biogen-Märkten geschützt und müssen gesichert und vertraulich behandelt werden. Originalexemplare von Patientenakten sollten nie unsere Anlagen verlassen, sofern dies nicht von der Rechtsabteilung genehmigt worden ist. Patienten oder gesetzlich bevollmächtigte Stellvertreter können eine Kopie ihrer Krankenakten von medizinischen Fachkräften anfordern.

  • Weitere Infos

    • Globale Datenschutzrichtlinie
    • Globale Richtlinie zur Informationssicherheit


    • Globale Richtlinie zur Datenrisikoklassifizierung
    • Globale Richtlinie zu personenbezogenen Daten

    Eine vollständige Liste aller Richtlinien finden Sie in Synapse

  • Fragen und Antworten

    Frage:

    Es beunruhigt mich, dass das Unternehmen möglicherweise medizinische Informationen über mich besitzt, die nicht in fremde Hände geraten sollten. Sind meine medizinischen Informationen wirklich sicher?

    Antwort:

    Ja. Alle medizinischen und gesundheitsbezogenen Informationen über Mitarbeiter, wie etwa Informationen unserer Konzern-Krankenversicherung, gelten als strikt vertraulich und unterliegen Datenschutzvorkehrungen.

  • Beseitigung von Versorgungshindernissen

    Unsere Serviceteams für Patienten leisten jeden Tag einen Beitrag dazu, die Lebensqualität unserer Patienten zu verbessern. Sie unterstützen die Patienten hauptsächlich durch Aufklärungsprogramme, Serviceleistungen, die den Zugang zu unseren Behandlungen erleichtern, und die Gewährleistung von Sicherheit und der Befolgung maßgeblicher behördlicher Standards.

    Serviceteams für Patienten unterstützen Patienten dabei, sich auf einem komplexen Gesundheitsmarkt zurechtzufinden. Zu ihren Leistungen gehört es beispielsweise, Ressourcen zu finden, um Patienten gratis Informationen zu privaten Unternehmen zur Verfügung stellen. So werden Ansprüche schneller behandelt und Lebensqualität verbessert.

    Produktqualität und -sicherheit

    Biogen ermutigt seine Mitarbeiter, Qualität in den Mittelpunkt ihrer Verantwortlichkeiten bei der Entwicklung und Fertigung neuer bzw. existierender Therapien zu stellen. Qualität ist ein integraler Bestandteil unserer Unternehmenskultur sowie unserer entscheidenden Geschäfts- und Entscheidungsfindungsprozesse. Alle an der Entwicklung, Fertigung und Auslieferung unserer Medikamente beteiligten Mitarbeiter sind für die Produktqualität verantwortlich. Dieser Anspruch wird durch Investitionen in umfangreiche Schulungen, Prozessverbesserungen, erstklassige Produktionsanlagen, kontinuierliche Bewertung und bewährte Programme zur Mitarbeiterförderung unterstützt.



    Die Qualität unserer Produkte und Therapien und die Sicherheit und das Wohlergehen unserer Patienten sind Biogens höchste Priorität. Entsprechend setzen wir uns für die Qualität, Wirksamkeit und Sicherheit unserer Produkte gemäß allen weltweit geltenden Auflagen ein, die Entwicklung, Herstellung und Vertrieb regulieren.

    

Biogen überwacht die Qualität und Sicherheit seiner Produkte durch das sorgfältige Sammeln von Daten zu Anwendererfahrungen. Nachteilige Ergebnisse oder unerwünschte Ereignisse, die bei der Nutzung unserer Produkte auftreten, müssen den Aufsichtsbehörden gemeldet werden. Biogen ist dazu verpflichtet, sicherheitsrelevante Informationen über all seine Produkte zu veröffentlichen.


    Die Richtlinie von Biogen ist es, alle Vorschriften und Gesetze weltweit in Bezug auf das Melden unerwünschter Ereignisse (UEs) zu erfüllen und einzuhalten.
    Deshalb müssen alle unerwünschten Ereignisse der Abteilung für Sicherheit und Nutzen-/Risikomanagement (SABR) oder einer anderen lokalen Sicherheitsabteilung von Biogen gemeldet werden. Alle beteiligten Mitarbeiter sind zum Berichten von UEs an SABR oder ihre lokale Sicherheitsabteilung innerhalb eines (1) Werktages nach dem Erhalt einer Mitteilung über ein UE verpflichtet. Zudem müssen durch das Unternehmen gesponserte Websites mit freien Textfeldern auf UE-Berichte hin überprüft werden.

    
Ein unerwünschtes Ereignis (UE) ist ein ungünstiges oder nachteiliges medizinisches Ereignis (eine Nebenwirkung) bei einem Patienten oder einem Teilnehmer einer klinischen Studie, dem ein medizinisches Produkt verabreicht wird, unabhängig davon, ob ein kausaler Zusammenhang mit der Behandlung oder dem Produkt besteht.

    Ein UE kann folglich jedes ungünstige oder unbeabsichtigte Auftreten (einschließlich ein beispielsweise abnormales Laborergebnis), Symptom oder eine Krankheit sein, die zeitlich mit dem Gebrauch eines medizinischen Produkts zusammenfällt, unabhängig davon, ob von diesen Symptomen angenommen wird, dass sie vom medizinischen Produkt verursacht wurden oder mit diesem in Zusammenhang stehen.

    Unabhängig davon, ob vom UE angenommen wird, dass dieses durch ein Biogen-Produkt verursacht wurde, müssen alle UEs an SABR oder das Biogen-Sicherheitsbüro gemeldet werden.

    Es folgen Beispiele für Nebenwirkungen/unerwünschte Ereignisse:

    • „Patient hatte Kopfschmerzen“
    • „Der Patient hatte eine Reaktion auf die Infusion“
    • „Patient war in einen Autounfall verwickelt“

    Neben den UEs sind folgende Informationen zu erfassen und an die Sicherheitsabteilung zu berichten:

    • Mit UEs verbundene Produktbeanstandungen (Product Complaints, PCs) wie zum Beispiel „der Geschmack einer Tablette hat bei einem Patienten zu Übelkeit geführt“
    • Exposition während Schwangerschaft oder Stillzeit, einschließlich der Exposition des Vaters
    • Überdosierung, Missbrauch, Medikationsfehler, zulassungsüberschreitende Anwendung / zulassungsüberschreitender Einsatz (Verwendung von Arzneimitteln außerhalb der zugelassenen Indikation)
    • Mangelnde Wirksamkeit
    • Exposition am Arbeitsplatz
    • Vermutete Übertragung eines Infektionserregers (Kontamination)
    • Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

    STELLEN SIE FOLGENDES SICHER

    • Seien Sie stets offen für Anregungen und Kommentare von Kunden und anderen Personen hinsichtlich möglicher Produktverbesserungen
    • Sprechen Sie Bedenken aus, wenn Ihnen Probleme hinsichtlich Produktqualität, Kundenservice oder anderer Natur auffallen


    • Melden Sie unerwünschte Ereignisse, von denen Sie Kenntnis erlangen, innerhalb von einem Geschäftstag, selbst wenn Sie nicht sicher sind, dass tatsächlich ein kausaler Zusammenhang zwischen dem Produkt und dem „Ereignis“ besteht

    • Mitarbeiter, die Partner unter Vertrag nehmen, von denen ein Umgang mit Informationen zu unerwünschten Ereignissen erwartet wird (unter anderem Partner, die für Programme zur organisierten Datenerhebung wie Patienten-Supportprogramme und Marktforschungs- oder Social-Media-Tätigkeiten engagiert werden), müssen vor Eingehen der Vereinbarung entsprechend örtlichen Schulungshinweisen SABR oder die örtliche Sicherheitsabteilung informieren. In Vereinbarungen mit solchen Partnern müssen in Klauseln UE-Meldeanforderungen beschrieben werden. Zudem müssen Sie vor Kontakt mit Patienten, Pflegepersonal oder medizinischem Fachpersonal im Namen von Biogen Schulungen zum Thema UE-Meldeanforderungen absolvieren
    • Alle geltenden Verfahren zur Förderung von Sicherheit, Wirksamkeit und Qualität, wie gute klinische Praktiken, gute Pharmakovigilanzpraktiken, gute Auslieferungspraktiken und gute Herstellungspraktiken, müssen eingehalten werden.
  • Weitere Infos

    • Besprechen Sie Fragen oder Bedenken zu unseren Produkten mit Ihrem Vorgesetzten, dem Drug Safety und Benefit-Risk Management oder Ihren örtlichen Vertretern der Compliance-, Rechts- oder Personalabteilung
    • Globale Qualitätsrichtlinie
    • Globale Berichterstattungsrichtlinie im Falle von unerwünschten Ereignissen

    Eine vollständige Liste aller Richtlinien finden Sie in Synapse

  • Klinische Forschung & Bioethik

    Wir sind stolz auf unseren Beitrag zur Verbesserung der Humanmedizin durch unsere klinische Forschung. Damit wir alle Gesetze und Vorschriften sowie unsere eigenen hohen ethischen Standards befolgen, durchlaufen unsere Forschungsprojekte vor Beginn alle erforderlichen Prüfungs- und Genehmigungsverfahren. Wir gewährleisten die Sicherheit von Patienten durch entsprechende Einwilligungsverfahren und gute klinische Praktiken. Zudem dokumentieren wir unsere Einhaltung aller geltenden datenschutzbezogenen Richtlinien und Vorschriften.

    Wir sind einer sicheren und ethischen Verwendung von Biotechnologie verpflichtet, um die Lebensqualität aller Menschen zu verbessern. Wir sind uns bewusst, dass wir Technologie mit einem Gleichgewicht aus Wachsamkeit, Sorgfalt und Demut begegnen müssen. Unser bioethischer Ansatz orientiert sich an den Prinzipien der Biotechnology Industry Organization (BIO). Insbesondere respektieren wir die maßgeblichen Vorteile, die Biotechnologie mit sich bringen kann, und verpflichten uns, sie einzig und allein zum Vorteil der Menschheit zu verwenden. 



    Die folgenden Leitprinzipien müssen bei klinischer Forschung unter allen Umständen gewahrt werden:


    • Studienteilnehmer dürfen keinen unnötigen Risiken ausgesetzt werden


    • Teilnehmer müssen Art und Zweck der Forschung kennen und im Rahmen der entsprechenden Verfahren ihre Einwilligung erteile
    • Regeln zu Privatsphäre und Vertraulichkeit müssen befolgt werden
    • Erhobene Daten müssen eine transparente und genaue Berichterstattung, Interpretation und Verifikation nach sich ziehen

    STELLEN SIE FOLGENDES SICHER

    • Bei klinischer Forschung müssen Sicherheit und Autonomie von Studienteilnehmern respektiert und gewährleistet werden

    Wir müssen zum Wohle der Patienten handeln. Unsere Unterlagen und Daten genau und vollständig zu führen, ist das Beste für sie.

  • Weitere Infos

    • Besprechen Sie Fragen oder Bedenken zu unserer klinischen Forschung mit Regulatory Affairs, F&E Compliance, Ihrem Vorgesetzen, Ihren Ansprechpartnern in der Compliance-, Rechts- oder Personalabteilung oder der Helpline


    • Globale Richtlinie zur Registrierung klinischer Prüfungen und zur Offenlegung von Ergebnissen

    • Globale Richtlinie zur Transparenz klinischer Studien

    Eine vollständige Liste aller Richtlinien finden Sie in Synapse